Tai Chi & Kung Fu



Was ist Tai Chi? Tai Ji? Oder Tai Ji Quan?



太极 = Tai Ji (Mandarin) , Tai Chi (Kantonesisch)

Die Terminologie von "Tai Chi" ist nicht aus der Kampfkunst. Sie ist ein philosophscher Begriff, das vor 7000 Jahre in der chinesische Kultur aufgetaucht ist. Tai Ji ist das Gegenteil von Wu Ji, was das Nichts oder die Leere bedeutet. Folglich bedeutet Tai Chi das Gegenteil von Nichts, also Alles.

Aus Tai Chi entsteht das Yin und Yang, Licht und Schatten, Hart und Weich. Eins und Null. Dies bildet die Grundlage für die binäre Mathematik, die aus China stammt, und heute seine Bedeutung in digitale Form wieder gefunden hat.

Tai Ji Quan, Sanshou und Sanda



Tai Chi selbst ist keine Kampfkunst, sondern chinesische daoistische Philosophie. Tai Ji Quan (Faust) und Ta Chi Jian (Schwert) stammen aus der körperliche Kampfausbildung der daoistische Mönche auf dem Wu Dang Gebirge. Berühmte Stile wie Chen Stil und Yang Stil sind auch dem Dao Philosophie angelehnt. Das Tai Chi Sanshou bildet auch das Fundament für Sanda. Sanda ist das chinesische Kickboxing und die Nahkampfausbildung für das chinesische Militär und Polizeibeamten.

Tai Chi oder Tai Ji Quan ist in seiner ursprüngliche Form Kampfkunst, jedoch viele Trainingsmethoden erweisen sich als krankheitsvorbeugend und gesundheitsfördernder als andere Kampfstile, die teilweise den Krieger, der es praktiziert, mehr lebenslange Verletzungen und Beschwerden hinzufügte. Deshalb ist Tai Chi für die Gesundheit der Praktizierende viel nützlicher als reine Kampfsport oder Kampfkunst. Sie beinhaltet grundsätzliche Ergonomie und Atmungtechniken, um sowohl die Muskulatur von außen, als auch die Organen von innen zu "massieren". Außerdem dient die choreografierte Form bzw. Bewegungsablauf zu Verbesserung der Koordination, was die Gehirn - Körper Verbindung verbessert, Stress abbaut und neurologischen Zerfall im Alter vermeidet.



Was ist Qi? Was ist Qi Gong?



Qi 气 bedeute in Chinesisch „Luft“

Wie lange kann man ohne Wasser und Nahrung überleben? 2 bis 3 Tage? Wie lange kann man ohne Luft auskommen? 2 bis 3 Minuten? Oder noch viel weniger wahrscheinlich? Wie viel Wasser und Nahrung konsumieren am Tag?

Wie sieht der Tag eines Menschen aus? Er isst drei Mal am Tag, das machen ca. 2 l Nahrung und zusätzlich 2 l Wasser. Pro Tag macht ein Mensch ca. 1.500 Schritte, wenn er nicht gerade einen Marathon läuft. Doch wie viele Atemzüge macht ein Mensch pro Tag? Durchschnittlich 23.000, wobei 12.000 Liter Luft ein- und ausgeatmet werden! Wenige Minuten ohne Sauerstoff führen zu unwiderruflichen Gehirnschäden. Atmung ist der Motor eines jeden Organismus! Atmung ist der Beginn und das Ende!

Das Wort Qi bedeutet "Energie", wörtlich übersetzt „Luft“. Gong oder Kung Fu bedeutet sowohl geleistete Arbeit oder Übung, als auch Zeit

Qi Gong ist keine metaphysische oder übernatürliche Angelegenheit. Das „Qi“ ist die Sauerstoff, die wir durch das Atmen in unseren Körper aufnehmen. Es wird in der Lunge verarbeitet und durch das Herz überall in unseren Körper gepumpt. Die Muskel und Organe verbrennen dann die Energie und wandeln sie in Kohlenstoffdioxid um. Wenn wir Kraft ausüben, verbrennen wir nicht direkt unser Nahrung oder Wasser, sondern zuerst die Energie aus dem Sauerstoffzufuhr bzw. Zirkulation.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Dir die Denkweise und die Techniken des Qi Gong, die aus dem antiken China stammen, verständlich zu vermitteln! Anhand verschiedener Übungen und Prinzipien, lernst Du, wie Du es letztendlich schaffst, mit der Hektik, dem Stress und den gestellten Anforderungen im Beruf und auch privat besser umzugehen. Dein Leben wird voller Energie und Kraft sein. Diese Übungen, Prinzipien und die entsprechende Denkweise kannst Du überall, egal wo Du bist umsetzen.

Du solltest nur bereit sein, Dich mit Dir selbst, Deinen Fähigkeiten und dem eigenen Denken auseinanderzusetzen. Die Veränderung erfolgt nicht schlagartig. Alles braucht seine Zeit. Erwarte bitte keine Wunder von Dir selbst, gib auch nicht gleich auf! Denn in der Ruhe liegt die Kraft. Finde Deinen eigenen ganz persönlichen Weg zur Ruhe, Klarheit und inneren Stärke.




Tai Chi in seiner originalen unverfälschten Form

Tai Chi wird sowohl im Westen als auch in China sehr häufig falsch praktiziert. Selbst als gebürtiger Chinese habe 10 Jahre lang gebraucht, um einen wahren Meister in Tai Chi zu finden. Nun, nachdem ich ich mich mit den Lehren und der Praxis des Tai Chi auseinandergesetzt habe, möchte ich mein Wissen mit euch teilen und eine gesunde Perspektive der traditionellen chinesischen Kampfkunst aufzeigen.

Kampfkünste wie Tai Chi werden im Westen oft maßlos mystifiziert und romantisiert, dabei ist es keine esoterische Fantasie. Alle Bewegungen und Übungen lassen sich wissenschaftlich und objektiv erklären. Da die meisten "Meister" dies nicht vermitteln können, bleiben viele Fragen der Schüler unbeantwortet. Die antiken Überlieferungen lassen sich jedoch rational erklären und werden bei mir in der ursprüngliche Form überliefert.

Nur das Kopieren von Bewegungen, ohne den Sinn dahinter zu verstehen, hat keinen Zweck. Da ich die wahre Kunst von Tai Chi erlernen durfte, trage ich dafür Verantwortung, diese Kunst in ihrer wahre Form zu vermitteln.

17

Jahre Erfahrung in verschiedenen Kampfstilen


 
Das Training

Das gemeinsame Training findet sowohl in Räumen als auch im Freien statt.

IMG_0205

Chi (chin. Luft)
Chi ist die Lebensenergie, die in uns allen fließt.
Chi ist real und nicht spirituell, subjektiv oder übernatürlich.

IMG_0239

Form & Fokus
Durch das Einstudieren der Bewegungsabläufe lernt man, sich besser zu konzentrieren.


IMG_0218

Tai Chi trainiert die physische und mentale Gesundheit. Es ist Training und zugleich Meditation.

IMG_0206

Ursprünglich als Kampfkunst für die antiken Krieger gedacht, können die Techniken auch als Selbstverteidigung eingesetzt werden.



Was ist Kung Fu?



功夫 Gong Fu oder Kung Fu bedeutet sowohl geleistete Arbeit oder Übung, als auch Zeit Kung Fu bedeutet, eine Fähigkeit durch harte Arbeit und langzeitiges Üben zu erlernen.

Tai Chi & Wing Chun Kung Fu verbessert nicht nur deine Verteidigungsfähigkeit. Es entspannt Körper und Geist, stärkt das Herz- Kreislaufsystem, setzt innere Energien frei und lässt sie gelöst fließen. Weitere - durchaus erwünschte - „Nebenwirkungen“: eine gesündere Körperhaltung, verbesserte Koordination, harmonische Bewegungsabläufe, gesteigerte Konzentrationsfähigkeit!

Dank Tai Chi & Wing Chun Kung Fu fühlst du dich rasch besser und ausgeglichener und reagierst gelassen und fokussiert auf die Herausforderungen des täglichen Lebens. Ganz gleich ob du mehr Lebensenergie, Stressabbau und Entspannung oder eine bessere Kondition anstrebst: immer begegnest du beim Trainieren einer faszinierenden Persönlichkeit - dir selbst!

Tai Chi & Wing Chun Kung Fu dient vornehmlich der Selbstverteidigung in kritischen Situationen und begünstigt den körperlich Unterlegenen. Wie jede andere Kunst erfordert Tai Chi & Wing Chun Kung Fu regelmäßiges Üben.